schmitz - kanzlei


KANZLEI

Klar fokussiert. Lösungsorientiert.

Jedes Bauvorhaben ist besonders - jedoch fast immer geprägt von „naturgemäß“ vorhandenen Unwägbarkeiten. Der konstruktive Umgang mit langen Projektlaufzeiten, komplexen technischen Sachverhalten sowie sich häufig erst im Laufe des Geschehens konkretisierenden Bedingungen entscheidet über Wohl und Wehe des Projekts. 

Baubeteiligte sind mithin berufsbedingt herausgefordert technische Risiken im Verbund mit strukturell vielseitigen Interessenlagen und wechselseitigen Abhängigkeiten zu beherrschen – wie dies auch rechtssicher gelingt, sehe ich als meine Aufgabe. Deshalb habe ich mich auf das private Baurecht spezialisiert. Einem pragmatischen Beratungsansatz folgend steht für mich das Finden von Lösungen, nicht der Konflikt oder das - gar neue - Problem, im Fokus.

Vielfältig interessiert. Engagiert.

Und Bauen interessiert mich. Zum einen schon wegen der Vielzahl unterschiedlicher Akteure, facettenreicher Sachverhalte sowie technischer Innovationsprozesse und -potenziale. Zum anderen wegen seiner Schlüsselrolle für Erhalt und Entwicklung zukunftsfähiger Lebens-, Wohn- und Arbeitsräume. Bauen interessiert mich daher auch und gerade in seiner ökologisch und soziokulturell bedeutsamen Dimension. Deshalb engagiere ich mich für juristisch abgesicherte Verhandlungs- und Vertragsgestaltungen zur Umsetzung gesunder, ressourcenschonender und energetisch anspruchsvoller Bauweisen. 

Sachbezogen analysieren. Konstruktiv verhandeln. Tragfähig vereinbaren.

Ziel meiner Tätigkeit ist stets die Sicherstellung risikoreduzierter Planungs- und Bauabläufe. Wesentlicher Erfolgsfaktor hierfür ist erfahrungsgemäß eine möglichst frühzeitige, sachbezogene und sämtliche Parteiinteressen berücksichtigende Risikoanalyse. Grundlage darauf aufbauender Verhandlungs- und Vertragsgestaltung ist mithin eine „parteiübergreifende“ Interessenanalyse und -abwägung statt einseitiger - häufig zu kurz greifender – Sicherung bzw. Durchsetzung einzelner Rechtspositionen in Form von „Ansprüchen".

Präzise. Verantwortungsvoll. Interdisziplinär.

Auf dieser Grundlage stehe ich ein für juristisch präzise und unternehmerisch verantwortungsvolle Beratung und Projektbegleitung; flankiert von einem interdisziplinären Netzwerk sachverständiger Experten [siehe Kanzlei/ Netzwerk], welches bei Bedarf zeitnah und effizient unterstützend zur Verfügung steht. 

Weiterbildung. Wissenstransfer. Dialog Technik und Recht.

Ein besonderes Anliegen ist es mir, zur Förderung des Dialogs zwischen Technik und Recht beizutragen. Weiterbildung und Wissenstransfer für Baubeteiligte [siehe Seminare] sind daher ein weiterer Schwerpunkt meiner Tätigkeit. Als juristische Fachreferentin bin ich für Architekten- und Ingenieurkammern sowie zahlreiche weitere Weiterbildungsträger bereits langjährig tätig.[siehe Kanzlei/ Referenzliste]

Neben „klassischen“ Baurechtsseminaren und mittlerweile zahlreichen interdisziplinären Tagesseminaren führe ich ebenso gern maßgeschneiderte Inhouse Trainings oder aber auch projektbezogene Schulungen an der Schnittstelle „Verhandlungsführung – Vertragsgestaltung – Projektpraxis“ in Unternehmen durch. Ziel ist hier durch Implementierung juristischer Schulungsinhalte „im laufenden Projekt“ hohe Synergieeffekte mittels enger Verzahnung von Projektpraxis und Weiterbildung zu schaffen. 

Schließlich zielen auch die von mir veröffentlichten Fachbeiträge
[siehe Kanzlei/ Veröffentlichungen] insbesondere zu Rechtsfragen infolge bautechnisch und/oder politisch aktueller Entwicklungen auf eine Förderung des Dialogs zwischen Technik und Recht, ebenso wie meine Vortragstätigkeit anläßlich von Fachtagungen und Kongressen.

Rechtsanwältin Elke Schmitz
  • Geboren in Paderborn
  • Gaststudium und Arbeitsaufenthalt in Sao Paulo/ Brasilien
  • Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität
    Freiburg i. Breisgau
  • Referendariat mit Stationen in Brandenburg, Berlin, Sao Paulo/ Brasilien
  • Aufbaustudium Umwelt- und Qualitätsmanagement (Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin) – Abschlussarbeit: Das Verhältnis zwischen
    Umweltschutz und Welthandelsrecht
  • Wissenschaftliche Tätigkeit/ juristische Projektbearbeitung im Bereich
    internationales Umweltrecht/Welthandelsrecht für eine internationale Umweltorganisation, Berlin
  • Wissenschaftliche Tätigkeit/ juristische Projektbearbeitung im Bereich erneuerbare Energien, Forschungsstelle für Umweltpolitik, Freie Universität
    Berlin
  • seit 2007 selbständige Rechtsanwältin mit Kanzleisitz in Bremen
  • seit 2009 juristische Fachreferentin für Baubeteiligte

Auf der dichteren Seite - Abdichtung rechtssicher planen und ausführen
(Teil 1/3). Schmitz, Elke in Zeitschrift Der Bausachverständige, Jg.14, Nr. 4 (2018), S. 50-57

Auf der dichteren Seite. Abdichtung rechtssicher planen und ausführen
(Teil 2/3). Schmitz, Elke in Zeitschrift Der Bausachverständige, Jg.14, Nr.5 (2018), S.49-54

Auf der dichteren Seite. Abdichtung rechtssicher planen und ausführen
(Teil 3/3). Schmitz, Elke in Zeitschrift Der Bausachverständige Jg.14, Nr.6 (2018),S.65-68

Bauwerksabdichtung in der Praxis und vor Gericht. Geschuldete Abdichtung bei Bodenplatten nicht unterkellerter Gebäude: ein altes Problem - immer noch nicht gelöst? Sous, Silke; Schmitz, Elke in Zeitschrift Der Bausachverständige Jg.12, Nr.2 (2016),S.62-68

Aspekte der Mängelhaftung und Folgen für die Vertragspraxis. Schmitz, Elke. Veröffentlicht in Mitteilungsblatt der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. Nr. 251, Heft 3/2015. Baurecht I - Energieeffizientes Bauen. Hrsg. Dietmar Walberg, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V. - ISBN 978-3-939268-34-5

Wohnraumlüftung nach DIN 1946-6 - eine Praxislösung oder Ärgernis? Aus juristischer Sicht, Tagungsbeitrag. Schmitz, Elke / Kohls, Ulrike. Veröffentlicht im Tagungsband "25 Jahre Feuchte & Altbausanierung - 25. Hanseatische Sanierungstage", Heringsdorf/Usedom, 2014, S. 277ff.

Schimmel und Lüftung im Bau- und Mietrecht. Tagungsbeitrag. Elke Schmitz. Veröffentlicht im Tagungsband "Umwelt, Gebäude & Gesundheit: Schadstoffe, Gerüche und Sanierung - Ergebnisse des 10. Fachkongresses der Arbeitsgemeinschaft ökologischer
Forschungsinstitute e.V. (AGÖF)“, Oktober 2013, S. 210ff.

Öffentliche Ausschreibungen für sich gewinnen. Tagungsbeitrag. Kohls, Ulrike / Schmitz, Elke. Veröffentlicht im Tagungsband "Messen Planen Ausführen - 24. Hanseatische Sanierungstage", Heringsdorf/Usedom, 2013, S. 213ff.

Allgemein anerkannt? Technische Regeln im Wandel - Folgen für die Vertragspraxis (Teil 1). Schmitz, Elke in Zeitschrift Gebäude-Energieberater, 9. Jahrgang 02/2013, S. 57ff.

Allgemein anerkannt? Technische Regeln im Wandel – Folgen für die Vertragspraxis (Teil 2). Schmitz, Elke in Zeitschrift Gebäude-Energieberater, 9. Jahrgang 03/2013, S. 54ff.

Allgemein anerkannt? Technische Regeln im Wandel – Folgen für die Vertragspraxis (Teil 3). Schmitz, Elke in Zeitschrift Gebäude-Energieberater, 9. Jahrgang 04/2013, S. 57ff.

Energieeffizientes Bauen und Sanieren – Aspekte der Mängelhaftung. Schmitz, Elke in Zeitschrift Der Bausachverständige, 9. Jahrgang 03/2013, S. 65ff.

Risiken und Nebenwirkungen - Rechtliche Aspekte der energetischen Altbausanierung. Tagungsbeitrag. Schmitz, Elke. 4. Fachtagung Zukunft Bauen und Sanieren, Oldenburg, 2013.

Forum Verlag ZERTIFIKATS-FACHLEHRGANG – VOB/B 2012 in der Praxis,
Teil 2. Schmitz, Elke.

Auf der sicheren Seite? – Herstellerangaben und Haftungsrisiken bei Planung und Ausführung luftdichter Gebäude. Tagungsbeitrag. Schmitz, Elke, buildair-symposium 2012, Stuttgart

Rechtssicher netzwerken – Chancen und Potenziale für Energieberater. Tagungsbeitrag. Schmitz, Elke, effizienzforum 2012, Freiburg i. Brsg.

Baubegleitung durch Sachverständige, Haftungsrisiken und Vertragsgestaltung bei energetischer Sanierung. Schmitz, Elke in Zeitschrift Der Bausachverständige, 7. Jahrgang, Heft 1/2011, S. 55 ff.

Rechtssicher netzwerken (Teil 1), Haftungsrisiken bei der Generalplanung, Die energetische Bilanzierung erfordert frühzeitig eine interdisziplinäre Zusammenarbeit. Schmitz, Elke/ Kohls, Ulrike in Zeitschrift Gebäude-Energieberater, 6. Jahrgang 03/2011, S. 52 ff.

Rechtssicher netzwerken (Teil 2), Vorteilhaftes Kooperationsmodell, Managementkompetenz und interdisziplinäre Kooperationen werden für Energieberater immer wichtiger. Schmitz, Elke / Kohls, Ulrike in Zeitschrift Gebäude-Energieberater, 7. Jahrgang 04/2011, S. 52 ff.

Rechtssicher netzwerken (Teil 3), Zielführende und gewinnbringende Struktur, Projektspezifische und zielorientierte Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit sind unbedingt hilfreich. Schmitz, Elke / Kohls, Ulrike in Zeitschrift Gebäude-Energieberater, 7. Jahrgang 05/2011, S. 54 ff.

Potenziale erschließen -Wie kann man energieeffiziente Planungen in einer ARGE rechtssicher gestalten? Schmitz, Elke / Kohls, Ulrike in Deutsches Ingenieurblatt 01-02 I 2011, S. 55

Energetische Sanierung im Netzwerk rechtssicher gestalten,  Generalplanung, Arbeitsgemeinschaften (ARGE) – Impulse für kooperative Zusammenarbeit und vertragliche Gestaltung vor dem Hintergrund der sich aus EnEV ergebenden Besonderheiten. Kohls, Ulrike/ Elke Schmitz anläßlich der 3. Effizienz Tagung Bauen + Modernisieren, 19. – 20.11.2011, Hannover

Rechtstipps und Ratschläge für das Arbeiten im Netzwerk, Vertragsgestaltung + Haftung, Spielräume rechtssicher gestalten. Schmitz, Elke / Kohls, Ulrike in Zeitschrift Gebäude-Energie Berater, 6. Jahrgang, 05/2010, S. 48 ff.

Rechtsfragen zu Energieberatung und Energieausweis, Wichtiges schriftlich fixieren, Abweichende Ergebnisse sind noch keine Mängel. Schmitz, Elke in Zeitschrift Gebäude-Energieberater, 5. Jahrgang; 11/12/2009, S. 56 ff.

Interdisziplinär. Dialog Technik und Recht.

Das wechselseitige Verständnis zwischen Baufachleuten und Juristen ist ein weiterer Schlüsselfaktor für den konstruktiven Umgang mit Risiken am Bau. Zu diesem Zweck biete ich in enger Kooperation mit Planern und Sachverständigen ein breites Spektrum interdisziplinärer Seminare (siehe Seminare) an. Des Weiteren steht dieses Netzwerk auch im Rahmen jeglicher Beratungstätigkeit (interdisziplinärer) gutachterlicher Stellungnahmen oder auch außergerichtlicher Streitbeilegungsverfahren zur Verfügung, um zeitnah, sachbezogen und lösungsorientiert Handlungsoptionen tatsächlicher sowie rechtlicher Art zu entwickeln.
Ihre Vorteile: 

  • hohes Vorverständnis spezifisch bautechnischer Sachverhalte
  • langjährige kommunikative Erfahrung mit Gruppen und Teams
  • erprobtes interdisziplinäres Netzwerk sachverständiger Experten

AUSWAHL durchgeführter SEMINARE - TAGUNGSGBEITRÄGE - u.a.

21.08.2019 Hannover
"Schnittstelle Objektplanung – Fachplanung: Leistungen und Risiken vertraglich regeln", Ingenieurkammer Niedersachsen

22.08.2019 Berlin
"Instandhaltung – Modernisierung – Sanierung: Bauleistungen rechtssicher abnehmen", BBA - Akademie der Immobilienwirtschaft e.V.

28.08.2019 Weimar
"Feuchterisiken beim Bauen im Bestand – sachverständig vermeiden und rechtssicher regeln", interdisziplinäres Tagesseminar in Kooperation mit Dipl.-Ing. Jürgen Gänßmantel, gänßmantel Ingenieur- und Sachverständigenbüro, 28.08.2019, Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg gGmbH

04.09.2019 Hannover
"Planungsnachträge nach BauVG 2018 und HOAI – Potenziale kennen und nutzen", Ingenieurkammer Niedersachsen

17.09.2019 Hamburg
"IFB informiert: Rechtsfragen bei Energetischer Sanierung und KfW-Baubegleitung", Hamburgische Investitions- und Förderbank/ Erneuerbare Energien Hamburg Clusteragentur GmbH (EEHH)

18.09.2019  Kiel
"Feuchterisiken beim Bauen im Bestand – sachverständig vermeiden und rechtssicher regeln" in Kooperation mit Dipl.-Ing. Jürgen Gänßmantel, gänßmantel Ingenieur- und Sachverständigenbüro, Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, Kiel

26.09.2019 / 27.09.2019  Stuttgart
"Honorarsicherheit durch planvolles Vertrags- und Nachtragsmanagement - Im Fokus: HOAI und Vertragspraxis", Technische Akademie Esslingen e.V., Ostfildern

06.07.2019  Hamburg
Juristisches Seminar im Rahmen der Weiterbildung „Fachbauleitung Brandschutz“, EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH, TUDAG Technische Universität Dresden AG
 
26.06.2019  Raesfeld
„Schimmelpilzgutachten in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. -Ing. Stefan Horschler, Büro für Bauphysik, Akademie des Handwerks, Schloss Raesfeld e.V
 
27.06.2018  Wiesbaden
„Brandschutz im Holzbau – technische Umsetzung und Rechtsfragen“ in Kooperation mit Prof. Helmut Zeitter, Wagner Zeitter Bauingenieure GmbH, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
18.06.2019  Hamburg
„Verwendung von Bauprodukten nach EU-Bauproduktrecht und neuem Bauordnungsrecht“, Vortrag in Kooperation mit Martin Rücker, Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein, Hamburgische Architektenkammer
 
14.06.2019  Hamburg
„Brandschutz im Holzbau – technische Umsetzung und Rechtsfragen“ in Kooperation mit Prof. Helmut Zeitter, Wagner Zeitter Bauingenieure GmbH, Hamburgische Architektenkammer
 
07.06.2019  Springe
„Energetische Fachplanung – Baubegleitung – Qualitätssicherung – Risiken kennen und regeln“, Energie-und Umweltzentrum am Deister GmbH
 
18.05.2019  Hamburg
Juristisches Seminar im Rahmen der Weiterbildung „Sachverständiger für vorbeugenden Brandschutz“ im Auftrag von EIPOS Europäisches Institut für postgraduale Bildung GmbH, TUDAG Technische Universität Dresden AG
 
14.05.2019  Raesfeld
„Energetische Sanierung und die besonderen Rechtsfragen beim Bauen im Bestand“, Akademie des Handwerks, Schloss Raesfeld e.V
 
09.05.2019  Berlin
"Energieberatung– Haftungsrisiken kennen und regeln", Vortrag, Erster KfW-GIH-Kongress, GIH - Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker – Bundesverband e.V.
 
08.05.2019  Stuttgart
„Planungsnachträge rechtssicher verhandeln und vereinbaren“, 360 Akademie e.V., Stuttgart
 
12.04.2019  Hamburg
„Abdichtung in der Praxis und vor Gericht“,  in Kooperation mit Dipl. – Ing. Silke Sous, Aachener Institut für Bauforschung (AIBau), Hamburgische Architektenkammer
 
03.04.2019  Leipzig
„Schimmelpilzgutachten in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Stefan Horschler, Büro für Bauphysik, vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
 
08.03.2019  Wiesbaden
„Schallschutz in der Praxis und vor Gericht “ in Kooperation mit Dr. Christian Nocke, Akustikbüro Oldenburg, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
01.03.2019  Neckargmünd
„sicher gesund bauen – Verwendbarkeit von Bauprodukten in Abhängigkeit von Bauordnungsrecht, Werkvertrag und Produkthaftung“, natureplus e.V., Internationaler Verein für zukunftsfähiges Bauen und Wohnen, Neckargmünd
 
18.02.2019  Köln
„Konflikte am Bau erfolgreich meistern“, Inhouse Training im Auftrag der Technischen Akadmie Esslingen für einen internationalen Immobiliendienstleister
 
22.01.2019  Hannover
„Abdichtung in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Silke Sous, Aachener Institut für Bauforschung (AIBau), BVS Akademie, Berlin
 
20.02.2019 - 14.03.2019  bundesweit
„Blühende Fassaden, Fugenfarben, Feuchteschäden – Risiken rechtssicher regeln“, bundesweit an 6 Veranstaltungsorten, Mauerwerksforum 2019, quick-mix Gruppe GmbH & Co. KG
 
14.01.2019  Leipzig
„Schallschutz in der Praxis und vor Gericht “ in Kooperation mit Dr. Christian Nocke, Akustikbüro Oldenburg, BVS Akademie, Berlin
 
13.12.2018  Berlin
„EU-BauproduktenVO und neues Bauordnungsrecht – Rechtsfragen und Vertragspraxis bei Verwendung von Bauprodukten“ in Berlin, vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
 
07.12.2018  Hannover
„Dauerbrenner im Brandschutzrecht – Vertragspraxis und Haftungsrisiken“, Ingenieurkammer Niedersachsen, Hannover
 
06.11.2018  Köln
„Abdichtung in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Silke Sous, Aachener Institut für Bauforschung (AIBau), Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  
02.11.2018  Berlin
„Kooperation am Bau – Schnittstellen kennen und regeln“, BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Berlin
 
25.10.2018  Neumünster
„Schallschutz: Normung – Vertragsrecht – Rechtsprechung “, Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, Kiel
 
19.10.2018  Wiesbaden
„Schallschutz in der Praxis und vor Gericht “ in Kooperation mit Dr. Christian Nocke, Akustikbüro Oldenburg, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
16.10.2018  Berlin
„Neues Bauvertragsrecht 2018 für Planer und Sachverständige - Neuregelungen kennen und rechtssicher anwenden“, BVS Akademie Berlin
 
04./05.10.2018  Ostfildern
„Honorarsicherheit durch planvolles Vertrags- und Nachtragsmanagement“, Technische Akademie Esslingen e.V.
 
27.09.2018  Weimar
„Energetische Sanierung und die besonderen Rechtfragen beim Bauen im Bestand“, Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg gGmbH
 
25.09.2018  Hannover
„Bauwerksabdichtung rechtssicher planen und ausführen“, Ingenieurkammer Niedersachsen, Hannover
  
05.07.2018  Stuttgart
„Schnittstelle Objektplanung - Fachplanung“, 360 Akademie e.V., Stuttgart
 
29.06.2018  Hamburg
„Abdichtung in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Silke Sous, Aachener Institut für Bauforschung (AIBau), Hamburgische Architektenkammer
  
05.06.2018  Kassel
„Energetische Sanierung – die besonderen Rechtsfragen beim Bauen im Bestand“, Weiterbildendes Studium Energie und Umwelt, Universität Kassel
 
07.06.2018  Dresden
„Dauerbrenner im Brandschutzrecht – Haftungsrisiken und Vertragspraxis“, Ingenieurkammer Sachsen, Dresden
 
23.04.2018  Köln
„Schallschutz in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dr. Christian Nocke, Akustikbüro Oldenburg, vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
 
17.04.2018  Dresden
„Brandschutz – technische Umsetzung und Rechtsfragen“ in Kooperation mit Dipl.-Ing. Steffen Merz, Prof. Rühle, Jentzsch & Partner GmbH, Dresden, Ingenieurkammer Sachsen, Dresden
 
23.04.2018  Hannover
„Schallschutz in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dr. Christian Nocke, Akustikbüro Oldenburg, vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
 
19.04.2018  Neumünster
„Abdichtung in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Silke Sous, Aachener Institut für Bauforschung (AIBau), Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
 
11.04.2018  Raesfeld
„Energetische Sanierung – die besonderen Rechtsfragen beim Bauen im Bestand“, Akademie des Handwerks, Schloss Raesfeld e.V.
 
06.04.20188  Hannover
„Bauwerksabdichtung rechtssicher planen und ausführen“ am 06.04.2018, Ingenieurkammer Niedersachsen
 
16.03.20188  Neumünster
"Die Qual der Baustoffwahl – das neue Bauproduktenrecht - sicher, europarechtskonform und praktikabel?", in Kooperation mit Martin Rücker, Ministerium für Inneres, ländliche Räume und Integration Schleswig-Holstein, anläßlich 50. Schleswig-Holsteinischer Bau- und Vergaberechtstag, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e. V., Neumünster
 
30.01.2018 - 08.03.2018  bundesweit
"Auf der dichteren Seite - Abdichtung rechtssicher planen und ausführen", Vortrag, bundesweit an 16 Veranstaltungsorten, Infotage 2018 – Schutz und Instandsetzung von Bauwerken Bernhard Remmers Akademie, Remmers GmbH, Löningen
 
24.01.2018  Berlin
„Honorarsicherheit durch planvolles Vertrags- und Nachtragsmanagement“, Architektenkammer Berlin
 
23.11.2017  Köln
„Abdichtung in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Silke Sous, Aachener Institut für Bauforschung (AIBau), Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
 
06.11.2017  Hamburg
"Energetische Fachplanung – Risiken kennen und regeln", Hamburgische Investitions- und Förderbank, Energie und Qualität, in Kooperation mit EnergieBauZentrum im ELBCAMPUS, Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
 
20.10.2017  Berlin
"Schallschutz – Normung, Vertragsrecht, Rechtsprechung “, Architektenkammer Berlin
 
28.09.2017  Stuttgart
„Schnittstelle Objektplanung - Fachplanung“ am 28.09.2017, 360 Akademie e.V., Stuttgart
 
01.09.2017  Weimar
„EnEV und EEWärmeG – Risiken kennen und regeln“, Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg gGmbH
 
31.08.2017  Weimar
„Gutachten rechtssicher erstellen“, Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg gGmbH
 
19.05.2017  Dresden
„Allgemein anerkannt? Technische Regeln im Wandel – Folgen für die Vertragspraxis“, Vortrag, 4. Innendämmkongress der Bernhard Remmers Akademie, Löningen
 
15.05.2017  Hannover
"Baubegleitende Qualitätsüberwachung – Rechts- und Praxisfragen“, Ingenieurkammer Niedersachsen
 
11.05.2017  Kassel
„KfW-Nachweise – Besonderheiten bei technischer Umsetzung und Rechtsfragen“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Stefan Horschler, Büro für Bauphysik, Weiterbildendes Studium Energie und Umwelt, Universität Kassel
 
06.04.2017  Stuttgart
"Teamwork Bau – kooperative Kommunikations- und Verhandlungskompetenz“, 360 Akademie e.V., Stuttgart;
 
03.03.2017  Neumünster
„Energetische Qualitätssicherung und KfW-Nachweise: Risiken kennen – Rechte wahren- Qualität sichern“, Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
 
28.03.2017  Wiesbaden
„Energetische Fachplanung und Baubegleitung: KfW-Anforderungen erfüllen – Haftungsrisiken kennen und regeln“ in Kooperation mit Rainer Feldmann, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
14.03.2017  Neumünster
"EnEV – Haftungsrisiko vorprogrammiert?“ 49. Bau- und Vergaberechtstag, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e. V., Neumünster
 
17.03.2017  Springe
„EnEV und Baubegleitung durch Sachverständige“, Energie-und Umweltzentrum am Deister GmbH
 
20.02.2017  Kempten
"Schallschutz: Neue Normung – Vertragsrecht – Rechtsprechung“, eza! Energie- und Umweltzentrum Allgäu gemeinnützige GmbH, Kempten
 
21.02.2017  Kempten
„Energetische Sanierung – die besonderen Rechtsfragen beim Bauen im Bestand“, eza! Energie- und Umweltzentrum Allgäu gemeinnützige GmbH, Kempten
 
22.02.2017  Kempten
„Technische und rechtliche Anforderungen bei energetischer Fachplanung und Baubegleitung für KfW- Effizienzhäuser“ in Kooperation mit Rainer Feldmann, eza! Energie- und Umweltzentrum Allgäu gemeinnützige GmbH
 
11.12.2016  Moers
„Verhandlungsführung am Bau“ Inhouse Training im Auftrag der BPM BauProjektManagement GbR für ein kommunales Versorgungsunternehmen
  
29.11.2016  Hamburg
„Energetische Sanierung – die besonderen Rechtsfragen beim Bauen im Bestand“, Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen e.V.
 
25.11.2016  Weimar
„EnEV und EEWärmeG – Risiken kennen und regeln“, Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg gGmbH
 
18.11.2016  Berlin
„Energetische Sanierung – die besonderen Rechtsfragen beim Bauen im Bestand“, Architektenkammer Berlin
  
15.11.2016  München
„Schimmel in Gebäuden – erkennen – bewerten - sanieren – Grundlagen“, in Kooperation mit Dr. Thomas Warscheid, LBW - Bioconsult, Wiefelstede, u.a., Bayerische Ingenieurekammer Bau, München
 
11.11.2016  Springe
„EnEV und Baubegleitung durch Sachverständige“, Energie-und Umweltzentrum am Deister GmbH
 
09.11.2016  Köln
„Baubegleitende Qualitätsüberwachung in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl.-Ing. H.-L. Ubbelohde, IGU Ingenieur-& Sachverständigen Gesellschaft, Berlin, Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
 
08.11.2016  Köln
„Schimmelpilzgutachten in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Stefan Horschler,Büro für Bauphysik, Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
 
02.11.2016  Wiesbaden
„Schallschutz – Normung – Vertragsrecht“, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH Wiesbaden
 
20.09.2016  Hamburg
„Baubegleitende Qualitätssicherung – wer haftet für was?“ im Auftrag der Hamburgischen Investitions- und Förderbank, Energie und Qualität, in Kooperation mit EnergieBauZentrum im ELBCAMPUS, Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
 
30.08.2016  Wiesbaden
„Abdichtung in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Silke Sous, Aachener Institut für Bauforschung (AIBau), Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
30.06.2016  Köln
„Schallschutz in der Praxis und vor Gericht “ in Kooperation mit Dr. Christian Nocke, Akustikbüro Oldenburg, Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
 
24.06.2016  Kempten
„EnEV und Baubegleitung durch Sachverständige“, Energie- und Umweltzentrum Allgäu gGmbH, Kempten
 
02.06.2016  Köln
„Abdichtung in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Silke Sous, Aachener Institut für Bauforschung (AIBau), Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
 
22.04.2016  Berlin
„EnEV und Baubegleitung durch Sachverständige Qualität sichern – Rechte wahren“, Architektenkammer Berlin
 
19.04.2016  Hamburg
„Baubegleitende Qualitätssicherung – wer haftet für was?“ im Auftrag der Hamburgischen Investitions- und Förderbank, Energie und Qualität, in Kooperation mit EnergieBauZentrum im ELBCAMPUS, Kompetenzzentrum Handwerkskammer Hamburg
 
14.04.2016  Köln
„Schimmelpilzgutachten in der Praxis und vor Gericht“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Stefan Horschler,Büro für Bauphysik, Bundesanzeiger Verlag GmbH, Köln
  
03.11.2015  Kassel
„EnEV und Baubegleitung durch Sachverständige: Qualität sichern – Rechte wahren“, Zentrum für Umweltbewusstes Bauen (ZUB), Universität Kassel
 
09.10.2015  Berlin
„Baubegleitende Qualitätsüberwachung“ in Kooperation mit Dipl.-Ing. H.-L. Ubbelohde, IGU Ingenieur-& Sachverständigen Gesellschaft, Berlin, Kooperationsveranstaltung von Sachverständigenverband Mitte (SVM) e.V. und BVS e.V. , Seddiner See, Berlin
 
08.10.2015  Kiel
„EnEV und Baubegleitung durch Sachverständige: Qualität sichern – Rechte wahren“, Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
 
02.10.2015  Berlin
"EnEV und EEWärmeG: Risiken kennen und regeln", Architektenkammer Berlin
 
02.06.2015  Kiel
„EnEV und EEWärmeG: Risiken kennen und regeln“, Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
  
17.04.2015  Wiesbaden
„EnEV und EEWärmeG – Risiken kennen und regeln“, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
10.02.2015 - 19.03.2015  bundesweit
„Schnittstelle baubegleitende Qualitätssicherung: Akteure, Pflichten, Risiken - Wer haftet für was?“, in bundesweit 8 Orten, 26. Wienerberger Mauerwerkstage 2015 - Wissensvorsprung durch Weiterbildung, Wienerberger GmbH
  
30.10.2014 - 01.11.2014  Ostseebad Heringsdorf
"Wohnraumlüftung nach DIN 1946-6 - eine Praxislösung oder Ärgernis? Aus juristischer Sicht", Tagungsbeitrag, 25. Hanseatischen Sanierungstage - 25 Jahre Feuchte & Altbausanierung,Ostseebad Heringsdorf/ Usedom, Bundesverband Feuchte & Altbausanierung e.V.
 
27.05.2014  Kiel
„EnEV 2009 / 2014 - technische Umsetzung und Rechtsfragen“ in Kooperation mit Dipl. – Ing. Stefan Horschler, Büro für Bauphysik, Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, Kiel
 
09.05.2014  Hannover
"EnEV und Baubegleitung durch Sachverständige: Qualität sichern – Rechte wahren", Ingenieurakademie Nord gGmbH, Hannover
 
21.03.2014  Neumünster
"Allgemein anerkannt? Technische Regeln im Wandel – Folgen für die Vertragspraxis", 46. Schleswig-Holsteinischer Bau- und Vergaberechtstag, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e. V., Neumünster
 
14.03.2014  Wiesbaden
„EnEV und EEWärmeG – Risiken kennen und regeln“, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
27.02.2014  Kiel
"EnEV und Baubegleitung durch Sachverständige: Qualität sichern – Rechte wahren", Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein, Kiel
 
26.02.2014  Hannover
"Allgemein anerkannt? Technische Regeln im Wandel – Folgen für die Vertragspraxis", 12. Forum Energie und Bau, Architektenkammer Niedersachsen
 
24.10.2013  Nürnberg
"Schimmel und Lüftung im Bau- und Mietrecht", 10. AGÖF-Fachkongress: "Umwelt, Gebäude & Gesundheit: Schadstoffe, Gerüche und Sanierung", Arbeitsgemeinschaft ökologischer Forschungsinstitute e.V. (AGÖF) in Kooperation mit dem Umweltreferat der Stadt Nürnberg
 
12.10.2013  Bottrop
"Rechtsssicher durchstarten - Vertragspraxis für Energieberater", Bundeskongress Energieberatung 2013, effion gmbH, Deutsche Energieagentur (dena), EnergieAgentur.NRW
 
27.09.2013  Wiesbaden
„EnEV und EEWärmeG – Risiken kennen und regeln“, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
25.09.2013  Gießen
"Allgemein anerkannt? Technische Regeln im Wandel – Folgen für die Vertragspraxis", 8. Fachplanertag Energieeffizienz, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
10.09.2013  Hamburg
"Streitfall WDVS - Haftungsrisiken bei Planung und Ausführung", 5. Norddeutsche Passivhauskonferenz, Zebau GmbH, Hamburg
 
13.06.2013  Neumünster
"Streitfall WDVS - Haftungsrisiken bei Planung und Ausführung", 654. Schleswig-Holsteinisches Baugespräch, Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen e.V., Kiel
 
07.06.2013 - 08.06.2013  Hannover
"Schimmel und Lüftung im Bau- und Mietrecht", 8. Internationales BUILDAIR-Symposium, Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH e.u.[z.], Springe
  
01.02.2013  Oldenburg
"Risiken und Nebenwirkungen - rechtliche Aspekte bei energetischer Altbausanierung", Fachtagung Zukunft Bauen und Sanieren,Stadt Oldenburg und Kompetenzzentrum Bauen und Energie (KoBE e.V.)
 
09.10.2012  Wiesbaden
„EnEV und EEWärmeG – Risiken kennen und regeln“, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
11.05./ 12.05.2012  Stuttgart
"Auf der sicheren Seite? – Herstellerangaben und Haftungsrisiken bei Planung und Ausführung luftdichter Gebäude", 7. Internationales BUILDAIR-Symposium, Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH e.u.[z.], Springe
 
02.12.2011  Hannover
„Energieeinsparverordnung 2009 - Technische Umsetzung und Rechtsfragen", in Kooperation mit Dipl. – Ing. Stefan Horschler, Büro für Bauphysik, Ingenieurakademie Nord, Hannover
 
19.11.2011 - 20.11.2011  Hannover
"Baubegleitung durch Sachverständige: Haftungsrisiken und Vertragsgestaltung bei energetischer Sanierung", 3. Effizienz Tagung Bauen + Modernisieren, Energie- und Umweltzentrum am Deister GmbH e.u.[z.], Springe
 
11.02.20011  Kassel
„Energieeinsparverordnung 2009 - Rechtsfragen bei energieeffizienter Planung“, Weiterbildendes Studium Energie und Umwelt, Universität Kassel
 
02.09.2010  Rendsburg
„Energieeinsparverordnung 2009 - Rechtsfragen bei Energieberatung und energieeffizienter Planung“, Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein
 
17.03.2010  Hannover
"EnEV 2009: Technische Umsetzung und Rechtsfragen" in Kooperation mit Dipl. – Ing. Stefan Horschler, Büro für Bauphysik, VBD – Verband der Bausachverständigen Norddeutschland
 
14.05.2009 - 15.05.2009  Rottach-Egern
„Rechtsfragen zu Energieausweis und Energieberatung“, Tegernseer Baufachtage, Deutsche Ingenieur- undArchitekten-Akademie e.V., München
 
28.11.2008  Wiesbaden
„Rechtsfragen zu Energieausweis und Energieberatung“, Ingenieur-Akademie Hessen GmbH, Wiesbaden
 
16.09.2008  Wuppertal
„Rechtsfragen zur EnEV 2007“, Technische Akademie Wuppertal

SitemapImpressum/Datenschutz© schmitz-kanzlei 2019